Wiederinbetriebnahme ist für 2019 anvisiert

Extertal-Bösingfeld. Die Dampflok LIPPERLAND – Baureihenbezeichnung 93.1410 – steht aktuell weiterhin zur Restaurierung in der Werkstatt der Verkehrsbetriebe Extertal (VBE) in Bösingfeld. Die Landeseisenbahn Lippe organisiert die Sanierungsarbeiten des 90-jährigen Oldtimers und freut sich über die aktuellen Fortschritte. Wesentlich gefördert wird das Projekt durch Mittel aus dem Bundesdenkmalschutzsonderprogramm und der NRW-Stiftung.

Die Firma Metalltechnik Kemper aus Steinheim hat bereits umfangreiche Sanierungsarbeiten des stark korrodierten Führerhauses und Kohletenders durchgeführt. „Außerdem mussten einige schadhafte Teile der hinteren Pufferbohle ersetzt werden“, weiß Matthias Sievers, Projektverantwortlicher der nordlippischen Eisenbahnfreunde zu berichten. „Da uns die VBE das Werkstattgleis zur Verfügung stellt, können wir glücklicherweise die meisten Arbeiten in Bösingfeld realisieren“, ergänzt Sievers. Lediglich für die Restaurierung des Fahrwerks wird die Lok über die Schiene nach Krefeld zu den Eisenbahnwerkstätten überführt. Das ist für das kommende Jahr geplant.

Aktuell sind Spezialisten der Firma Schneider-Kessel aus Berlin mit der Reparatur des Langkessels beschäftigt. Dabei wird in enger Abstimmung mit dem TÜV-Nord beispielsweise ein neues Bodenblech im unteren Kesselbereich eingeschweißt. Zudem entgraten die Metallbauer die Rohrwandlöcher, zur Vorbereitung auf das spätere Einwalzen der Rauch- und Siederohre. VBE-Werkstattleiter Michael Ortenstein freut sich über die interessante Abwechslung an seinem Arbeitsplatz: „Wo wir sonst vorwiegend unsere Busse und LKW instanthalten, wird jetzt erstmals unser Dampflokkessel repariert.“ Einige vorbereitende Arbeiten wurden bereits durch sechs nordlippische Schüler im Rahmen der MINT-Werkstatt der Entdeckungen erledigt, die Ortenstein angeleitet hat. „Bis die LIPPERLAND wieder auf Strecke gehen wird, müssen wir noch einige Arbeiten erledigen“, erläutert Matthias Sievers abschließend und gibt für „die Wiederinbetriebnahme das Jahr 2019“ aus.

Informationen unter www.lok-lipperland.de

 

umweltgewerkschaft logo

 

 

 

Mit Diktatoren und Verbrechern gegen Flüchtlinge

31-08-2017 Hits:108 International

In Paris tagte der Migrationsgipfel. An dem Treffen nahmen Vertreter der vier EU-Staaten Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien, die Diktatoren von Niger und Tschad sowie der „Regierungschef“ des Bürgerkriegslands Libyen...

Read more

Demokratische Autonomie deklariert

25-08-2017 Hits:122 International

In Şengal errichtete die Gemeinschaft der Êziden auf der Basis der Selbstverteidigung demokratische Selbstverwaltungsstrukturen. Auf einer Pressekonferenz erklärte die Demokratische Autonome Versammlung Şengal die Einführung der demokratischen Selbstverwaltung der Êziden...

Read more

Trump verschärft Militärstrategie

24-08-2017 Hits:145 International

"Wir bauen keine Nation mehr auf – wir töten Terroristen!" In einer Fernsehrede vor US-Soldaten verkündete der US-Präsident Donald Trump die weitere Stationierung von amerikanischen Truppen in Afghanistan mit deutlich...

Read more

Herzinfarkte durch Verkehrslärm

16-08-2017 Hits:132 Umwelt

Experten schätzen, dass allein in Deutschland jährlich etwa 4.000 Herzinfarkte auf Verkehrslärm zurückzuführen sind. Auch beim Pkw-Lärm erlaubt das heutige Zulassungsverfahren massive Tricksereien der Autokonzerne. Gemessen wird nur der Geräuschpegel...

Read more

Feiger faschistischer Anschlag

15-08-2017 Hits:135 International

Am 12. August, raste der Neofaschist James Alex Fields jr. mit seinem Auto in eine Gruppe antifaschistischer Demonstranten in Charlottesville in der Nähe der US-Hauptstadt Washington D.C. Der faschistische Attentäter tötete die...

Read more

oktoberrevolution100kl

junge Welt

  • Agrarpolitik: Friss und stirb
    Am Wochenende werden in Berlin wieder Zehntausende für eine »Agrar- und Ernährungswende« demonstrieren. Kontroverse um Glyphosat hält an
  • Jetzt aber Abo: »Afrikaner, Indianer etc.«
    Am vergangenen Wochenende fand die XXIII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin statt. Darüber berichtete keine einzige der anderen überregionalen deutschen Tageszeitungen.
  • Kommentar: Schwenk auf AfD-Position [Online-Abo]
    Rund 60.000 Menschen werden Nachzugsrecht und Schutz der Familie von einer großen Mehrheit im Bundestag verweigert. CDU und CSU wollen Abschreckung um jeden Preis. Die Unterschiede zur AfD sind marginal.