In der Türkei beteiligten sich Tausende Menschen an einer Protestdemonstration gegen die Regierung. Sie fordern "Gerechtigkeit". Aufgerufen hat die sozialdemokratische Oppositionspartei CHP. Am Mittwoch war zum ersten Mal ein CHP-Abgeordneter verhaftet worden. Er wurde zu 25 Jahren Haft verurteilt, weil er einer regierungskritischen Zeitung ein Video über türkische Waffenlieferungen an den IS zugespielt hatte. Die Demonstranten wollen 400 km nach Istanbul marschieren.

 

umweltgewerkschaft logo

 

 

 

oktoberrevolution100kl

junge Welt