Der Gründer des insolventen Photovoltaikkonzerns Solarworld, Frank Asbeck, hat trotz der Pleite seiner Firma über die vergangenen Jahre gut verdient. Nach Berechnungen des Handelsblatts kassierten Asbeck und seine Familie seit dem Börsengang von Solarworld im Jahr 1999 durch Aktienverkäufe, Dividendenzahlungen und Vorstandsgehälter rund 95 Millionen Euro.

umweltgewerkschaft logo

 

 

 

oktoberrevolution100kl

junge Welt